Lebende Geschichte.

Gestern waren Mitglieder der Familie Kupferberg in der 7. und 9. Klasse zu Gast.
Sie kommen aus Kalifornien, Zimbabwe und Israel nach Görlitz, um u.a. der Verlegung von Stolpersteinen zum Gedenken ihrer Familie am heutigen Tag beizuwohnen.
Generationen, Religionen, Nationen – das kann in den Hintergrund treten und zum Vorschein kommen Familien, einst Görlitzer Kinder, die vor 90 Jahren mit dem Fahrrad auf der Elisabethstraße fahren, im Hintergrund das Gebäude, in dem unsere Schüler bald lernen werden.
Lebende, wachsende, sich begegnende Geschichte. Genau so sieht sie aus. (CSchmidt)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.