-- Dietrich-Heise-Schule -- Hort-- Freie Evangelische Oberschule --

Dietrich-Heise-Schule
Suche:

Es sind nicht immer die Höhen des Lebens, die die schönsten Lieder hervorbringen. Gerade wenn es durch Tiefen geht, zeigt sich, auf welchem Fundament das Leben steht.

 
"Du hast uns nicht verwöhnt mit Leichtigkeit,
kein roter Teppich lag für uns bereit.
Ein schwerer Kelch will erst einmal getrunken sein.

Dennoch bleib ich stets an dir,
ich häng an dir,
ich bleib dir treu, so wie du mir.
Mein Leben lege ich in deine Hand.
Ja, ich bleibe stets an dir.
Wie groß die Not
auch in mir sei, du bist mein Gott!
Mein Fels, bei dem ich Ruh und Frieden fand,
ich bleibe bei dir – ich häng an dir.“   Ein Lied von Thea Eichholz-Müller

Jesus bewegt unser Leben und hält uns fest an seiner Hand. Wie er sich besonders den Randgruppen zuwendet und ihnen neues Leben und Liebe entgegen bringt ist für mich faszinierend und nachahmenswert. Er lenkt das Leben oft ganz anders, als wir es geplant haben. Oft kann dies auch schmerzlich sein.

 

 

 

 
Mein Name ist Cornelia Weckwerth, ich komme aus Altbernsdorf bei Bernstadt und bin sowohl Schulleiterin als auch Klassenlehrerin der 2. Klasse. In der Oberlausitz bin ich geboren und zur Schule gegangen. Nach dem Abitur verschlug es mich nach Berlin zum Studium. Anschließend arbeitete ich in einer Schule für Körperbehinderte und in einer Hauptschule.

In Berlin verbrachte ich insgesamt 10 Jahre und erlernte den Beruf der Krankenschwester. Zum zweiten Studium ging ich an das Theologische Seminar Falkenberg und ließ mich zur Gemeindeassistentin ausbilden.

Besonders interessiere ich mich für Musik und Akrobatik. In diesem Schuljahr studieren wir nun schon das 14. Musical ein. Es ist für mich die schönste Art von Gott zu erzählen.

Cornelia Weckwerth

 zurück